schließen

Dachkosten für Ihre Sanierung

Jetzt informieren und die Kosten für Ihre Dachsanierung ermitteln.

Das Dach ist eines der am stärksten beanspruchten Bauteile schlechthin. Ist die Lebensdauer zu Ende, steigen nicht nur die Wartungskosten sondern auch die regelmäßigen Kosten für Reparaturen und Werterhalt. Diese Faktoren sind wichtig für die zukünftige Budgetplanung. Deshalb sollten Sie sich frühzeitig über die Sanierung und deren Kosten Gedanken machen. 

In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Bereiche in der Dachsanierung für Steil- und Flachdächer sowie deren Planung.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.06.2023 aktualisiert.
Web App - Dachkosten mit dem live-Kostenrechner online ermitteln

Inhalt - Dachkosten Übersicht

In diesem Artikel erfahren Sie etwas über folgende Themen:

Kosten rund um das Dach

Der Begriff Dachsanierung ist sehr weit gefasst und betrifft sowohl Steil- als auch Flachdächer. Bei einer Dachsanierung sind unterschiedliche Bauweisen und Materialien inbegriffen, welche die Kosten mehr oder weniger stark beeinflussen. 

  • Grundsätzlich können Sie für eine einfache Dach-Neueindeckung eines Einfamilienhauses je nach Größe und Bauweise des Dachs mit Kosten von über 40.000,- Euro rechnen.
  • Ein Großer Kostenfaktor sind die energetischen Maßnahmen welche etwa 10.000,- der Gesamtkosten ausmachen.
  • Wohndachfenster (2-fach Verglast) verursachen einschließlich Innenausbau und Standardzubehör Kosten von etwa 2.500,- je Fenster, wobei Dachausstiegfenster Kosten von etwa 1.000,- verursachen.
  • Wollen Sie die Maßnahme fördern lassen ist eine erhöhte Wärmedämmung und weitere Maßnahmen wie z.B. 3-Fachverglasung der Wohndachfenster notwendig. Die Zusätzlichen Kosten betragen grob 15% der Gesamtsumme.
  • Natürlich hängen diese Kosten von vielen verschiedenen Faktoren ab, welche Sie mit unserem Dachkostenrechner online ermitteln können.

In Deutschland gibt es weitreichende Vorschriften für eine Dachsanierung. So müssen unter anderem die geltenden Vorschriften für die Dachdämmung und den Holzschutz eingehalten werden. 

Was kostet mein eigenes Dach?

Wie viel Ihr neues Dach kostet lässt sich pauschal natürlich schwer sagen. Deshalb setzen viele Dachexperten auf unseren online Kostenrechner für Dächer. So können sich die Kunden direkt auf der Webseite einen schnellen Überblick über die geplanten Sanierungskosten verschaffen. Auch Sie als Leser können ohne persönliche Daten anzugeben einfach und kostenlos die Sanierungskosten für ein neues Dach ermitteln. Im Anschluss erhalten Sie eine vollständige Kostenaufstellung Ihrer geplanten Sanierungsmaßnahme.

Dachkostenrechner

by dachbaukasten,-

Dachsanierung planen

Eine Dach-Neueindeckung sollte im Vorfeld gründlich geplant werden, da die Kosten von vielen Faktoren abhängen. Bevor Sie Ihren Dachdecker kontaktieren sollten Sie sich Gedanken über die mögliche Dacheindeckung (Ton oder Beton) sowie weitere Extras wie die Gestaltung der Schornsteine, Gauben und Dachrändern machen. Auch die Finanzierung und das Beanspruchen von Fördermitteln ist für die Planung wichtig. Die Erstellung eines Angebots ist sehr individuell und sollte nach einer ersten Preisschätzung persönlich mit dem Dachdecker besprochen werden. 

Wichtige Kosten Faktoren für die Steildachsanierung

Expertentipp: Je mehr Informationen Sie über Ihr Dach ermitteln, desto genauer ist die spätere Kostenermittlung.

  • Sanierungsjahr Die Preise für die Dachkosten steigen aufgrund der Materialbeschaffung und Löhne stetig. Aktuelle Angebote gelten idR. für 2 Wochen. Die Kosten steigen pro Jahr zwischen 2% und 5%.
  • Dachform und Größe Ein Typisches Einfamilienhaus hat eine Dachgröße von 100 bis 150m². Die Gebäudeform beeinflusst die spätere Dachform. Wichtige Detailpunkte (Grate, Kehlen und Ecken) müssen mit besonderer Sorgfalt ausgeführt werden.
  • Gerüstkosten Um die genauen Kosten für die Dachsanierung zu ermitteln müssen zusätzliche Kosten für z.B. eine Gerüststellung eingeplant werden. Die Kosten reichen von 4.000 bis 8.000 Euro
  • Dachdämmung Wird das Dachgeschoss bewohnt, ist eine Wärmedämmung in Deutschland Pflicht. Die Art der Ausführung beeinflusst die Dachkosten maßgeblich, so können etwa die Standards des Gebäude-Energiegesetzes eingehalten oder weitere Fördermittel beantragt werden.
  • Dacheindeckung Die Wahl der Dacheindeckung ist ein weiterer Kostenfaktor. Für Steildächer eigenen sich etwa Harteindeckungen aus Dachziegeln oder Betondachsteinen. Eine höherwertige Beschichtung kann Lebensdauer und Aussehen stark beeinflussen.
  • Wohndachfenster Die Anforderungen an Licht- Lüftung und Energieeinsparung sind bei modernen Dächern hoch. Die Anzahl und Art der Ausführung der Wohndachfenster sollte vorher gut geplant werden.

Was kostet ein neues Flachdach?

Ein funktionierendes Dach ist ebenso bei Flachdächern unverzichtbar. Auch wenn sich die Bauweise zu Steildächern grundsätzlich unterscheidet sind die kostenbeeinflussenden Faktoren ähnlich. Anders als bei Steildächern herrscht bei einem Flachdach keine Regensicherheit denn diese Dächer sind wasserdicht. Unter Umständen werden diese Dächer auch mit Pflanzen begrünt, wobei ein Schutz gegen “Durchwurzlung” durch spezielle Kunststoffbahnen gegeben sein muss.

Wichtige Kosten Faktoren für die Flachdachsanierung

Expertentipp: Informieren Sie sich bei den jeweiligen Herstellern über die verschiedenen Dachsysteme. 

  • Sanierungsjahr Die Preise für die Dachkosten steigen aufgrund der Materialbeschaffung und Löhne stetig. Aktuelle Angebote gelten idR. für 2 Wochen. Die Kosten steigen pro Jahr zwischen 2% und 5%.
  • Gebäudeform und Größe Ein Typisches Flachdachbungalow hat eine Dachgröße von 100 bis 150m². Die Gebäudeform beeinflusst hier die Dachform. Wichtige Detailpunkte (Ecken, Mauern, Gullys) müssen mit besonderer Sorgfalt ausgeführt werden.
  • Gerüstkosten Um die genauen Kosten für die Dachsanierung zu ermitteln müssen zusätzliche Kosten für z.B. eine Gerüststellung eingeplant werden. Die Kosten reichen von 4.000 bis 8.000 Euro
  • Dachdämmung Wird das Haus bewohnt, ist eine Wärmedämmung in Deutschland Pflicht. Die Art der Ausführung beeinflusst die Dachkosten maßgeblich, so können etwa die Standards des Gebäude-Energiegesetzes eingehalten oder weitere Fördermittel beantragt werden. Bei Flachdächern ist eine Gefällegebung von 2% zu beachten. Dies erhöht den Aufwand bei stark verwinkelten Gebäuden
  • Dachabdichtung Die Wahl der Dachabdichtung ist ein weiterer Kostenfaktor. Für Flachdächer eigenen sich etwa Bitumenabdichtungen und Kunststoffbahnen. Die Wahl der Richtigen Abdichtung ist je nach Anwendung unterschiedlich
  • Flachdachfenster Die Anforderungen an Licht- Lüftung und Energieeinsparung sind bei modernen Dächern hoch. Die Anzahl und Art der Ausführung der Flachdachfenster oder Lichtkuppeln sollte vorher gut geplant werden.
Web-app für Computer, smartphone und Tablet

Dachkosten Rechner

  • Einfache Bedienung für jede Altersgruppe
  • Informationstexte zu jeder Fragestellung
  • Live Kostentracker für eine schnelle Übersicht
  • Integriertes Navigationsmenü für gute Orientierung
dachkosten Rechner

Dachkostenrechner

by dachbaukasten,-

Steildach

Flachdach

Welche Informationen benötige ich für die Ermittlung der Dachkosten?

Expertentipp: Viele Informationen können Sie aus der Bauakte des Gebäudes entnehmen.

  • Gebäudefläche: Ermitteln Sie das Gebäudegrundmaß in m².
  • Dachneigung: Bei Steildächern benötigen Sie zusätzlich die ungefähre Dachneigung. Diese können Sie an einer Dachschräge mit dem Winkelmesser abnehmen.
  • Dachdämmung: Haben Sie einen Alt- oder Neubau? Informieren Sie sich vorher ob Fördermittel für Sie sinnvoll sind um dies in die Berechnung der Dachkosten einfließen zu lassen.
  • Dacheindeckung: Im Internet finden Sie viele Informationen der Hersteller zum Thema Ton- oder Betondachsteine.
  • Anzahl kleiner Bauteile: Zählen Sie die Sanitärentlüfter, Antennenpfannen, Trittsteine und Solardurchgänge.
  • Gauben, Schornsteine: Zählen Sie die größeren Bauteile. Mit welchem Material sind diese Bekleidet?
  • Schneefang: Sollen Eingangs- und Terrassenbereiche vor Dachlawinen geschützt werden? Besonders auf gut gedämmten Dächern sammelt sich viel Schnee.
  • Wohndachfenster: Wie viele Wohndachfenster sind momentan verbaut? Benötigen Sie Zubehör wie Außenrollladen oder eine Fensterbank?

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir wollen ein kleines Reihenhaus im Jahr 2023 sanieren. Die Grundfläche beträgt 100m² und die Dachneigung 35°. Die Dachform entspricht einem Satteldach. Ein Gerüst ist noch nicht vorhanden und muss vom Dachdecker eingeplant werden.

Die morde Unterkonstruktion soll bis auf den Dachstuhl abgerissen und das Dach danach gedämmt werden. Die Eindeckung erfolgt mit kostengünstigen Betondachsteinen. Auch die Dachrinne muss hierbei erneuert werden.

Kostenschätzung Dachdecker
via Mail

KOMPLETTE KOSTENAUFSTELLUNG

direkter Mailversand

mit Ihrer Kostenschätzung

abgestimmt auf Ihren Betrieb

mit ihrem Logo & Kontaktdaten

bleiben Sie auf dem Laufenden

durch automatische Updates

Preise anpassbar

passen Sie die berechneten Preise selber an

x schließen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner